Der Treffpunkt F entsteht...        

Das Baden-Württembergische Ministerium für Arbeit, Gesundheit undFamilie sowie die Leitstelle für Frauenfragen in Stuttgart entwickeltenAnfang der 80er Jahre ein frauenpolitisches Modell zur Selbsthilfe:

 

"Jungen Müttern sollte die Möglichkeit  

                   gegeben werden,

        neue Wege der Alltagsgestaltung zu gehen" 

 

1984 erste Treffen im Kolpingheim

1986 Renovierung und Einrichtung in der "alten Lederfabrik"

1991 TreffpunktF wurde offiziell an die Stadt Neresheim übergeben.  

Seit diesemZeitpunkt wird die Einrichtung eigenständig von den Frauen geführt.

2003 Umzug ins alte Schulgebäude Neresheim 

 

In den vergangenen 30 Jahren haben viele (Krabbel-) Kinder und Spielgruppen ihren Platz gefunden.

Frauenfrühstück, Frauencafé, Ausflüge, Bedarfsbörsen, Vorträge rund ums Kind und Familie, Pilates, Entspannung, Babymassage, Spielstraße am Stadtfest, Beteiligung an Umzügen.  

 

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Teamfrauen.

Stets bemüht, neue, interessante Vorträge und Veranstaltungen anzubieten.

 

 


Vielseitig tragen wir dazu bei, unsere Heimat Neresheim attraktiv und interessant für Frau und Familie zu gestalten:

Unsere Aufgaben gehen weit über Krabbelgruppen hinaus.  

 

Denn die ersten Treffkinder sind bereits erwachsen. 
So widmen wir uns heute immer mehr Themen, 
die für Frau und Familie interessant sein können:
Vortragsabende zu Themen wie Pubertät, Erziehung, 
Frauenheilkunde, Märchentage

Desweiteren haben wir wöchentliche Bewegungsprogramme,
wie z.B. Pilates, Klangentspannung, Rückbildungsgymnastik und Yoga.

 


Unsere Räumlichkeiten:

Kulturraum: Platz für Bewegung, Vorträge und Events

 

 


Wir haben eine kleine Küche und das Frauencafé:

 
 Das Spielzimmer: Hier können sich Krabbelkinder kennen lernen und Freundschaften fürs Leben knüpfen...